Wie keiner sonstJonas T. Bengtsson

Wie keiner sonst

Ständig müssen sie umziehen, denn Gefahr droht. Zur Schule geht er nicht, und Freundschaften kann er nicht schließen. Doch der Junge vermisst nichts, denn er hat ja seinen Vater. Den bewundert er und dieser ist ihm Freund und Lehrmeister zugleich. Sein Vater, ein Nonkonformist, der außerhalb der Gesellschaft lebt, klärt ihn über die wahren Dinge des Lebens auf und erfüllt seine Wünsche. Es könnte immer so weiter gehen, doch dann passiert etwas, das die Welt aus den Fugen geraten lässt.Viele Jahre später: Der Junge ist längst erwachsen und führt sein eigenes Leben. Doch die Kindheitserfahrung wirft überdeutlich ihre Schatten in die Gegenwart. Der junge Mann kann nicht anders – er muss eine schwerwiegende Entscheidung treffen.Umwerfend erzählter Roman des dänischen Autoren Bengtsson. Gebunden, 22,90 €

Hier sehen Sie mehr davon

Nächster Beitrag:
Voriger Beitrag:
Dieser Text wurde geschieben von
kd1

Spezialitäten: Krimis, aktuelle Belletristik.

Derzeitige Lieblingsbücher: „Willnot“ von James Sallis und sowieso immer „Wölfe“ von Hilary Mantel.