Von Männern, die keine Frauen habenHaruki Murakami

Bildschirmfoto 2014-11-30 um 19.12.40

Der japanische Autor Murakami präsentiert uns in seinem neuen Werk sieben Kurzgeschichten von Männern, die keine Frauen haben. Diese sind vom Autor rührend und stets voller Respekt für seine Figuren erzählt. Obwohl Murakamis narrative Mittel meine Anteilnahme an den beschriebenen Schicksalen hervorrufen, bleiben diese frei von Wehleidigkeit oder Sentimentalität. Er erweist sich einmal mehr als großer Menschenkenner, der präzise die aus der Beziehung von Mann und Frau resultierenden seelischen Dynamiken skizziert. Alltagsphilosophische Betrachtungen des Autors, sind von einer feinen Poesie ummantelt, was den Texten eine reinigende Musikalität verleiht. Für Fans ein Muss, für Einsteiger sieben anregende Erzählungen, die trotz ihrer Unaufdringlichkeit eine hohe Intensität entfalten und die Lust auf mehr Bücher des japanischen Ausnahmeautor wecken.

Eine Rezension von: Max

Hier sehen Sie mehr davon

Nächster Beitrag:
Voriger Beitrag: