VerachtungJussi Adler-Olsen

Verachtung

Jetzt also der vierte Band aus dem Sonderdezernat Q mit seinem exotischen Team. Es geht erneut darum, einen unaufgeklärten Fall zu lösen. Dieses Mal: 5 vermisste Personen aus dem Jahr 1987. Die Spur führt zu einer Insel, auf der „asoziale“ und debile Frauen in einem Heim lebten. (Dieses hat es übrigens tatsächlich gegeben.) So langsam fügen sich Zeitebenen und Handlungsstränge zusammen. Und einmal mehr entsteht ein lesenswerter Krimi. Empfehlung jedoch: Um die Nuancen zu verstehen, sollte man die vorherigen Bände gelesen haben. Gebunden, 19,90 €

Hier sehen Sie mehr davon

Nächster Beitrag:
Voriger Beitrag:
Dieser Text wurde geschieben von
kd1

Spezialitäten: Krimis, aktuelle Belletristik.

Derzeitige Lieblingsbücher: „Nordwasser“ von Ian McGuire und „Gravesend“ von William Boyle.