Der Hase mit den Bernsteinaugen

Kein Sachbuch, keine Biographie, kein Roman – viel besser. Eine um Authentizität bemühte, persönliche, poetisch erzählte und nacherlebte Geschichte einer Kunstsammlung. Eine Familien- und Zeitgeschichte einer der großen jüdischen Familien Europas. Geschrieben aus der unmittelbaren Sicht eines englischen Nachfahren. Für mich das schönste Buch der letzten Saison und immer noch… Gebunden, 19,90 €.

Eine Empfehlung von: Beate

Nächster Beitrag:
Voriger Beitrag:
Dieser Text wurde geschieben von
kd1

Spezialitäten: Krimis, aktuelle Belletristik.

Derzeitige Lieblingsbücher: „Willnot“ von James Sallis und sowieso immer „Wölfe“ von Hilary Mantel.