Sara Pennypacker: Mein Freund Pax

meinfreundpax

Mein Freund Pax beschreibt die seelenverwandte Freundschaft zwischen dem Jungen Peter und seinem Fuchs Pax.

Die beiden werden voneinander getrennt, da Peter aus Sicherheitsgründen zu seinem Großvater ziehen soll, da Krieg herrscht und sein Vater für das Militär arbeitet. Er wird von seinem Vater dazu gezwungen, seinen Fuchs im Wald auszusetzen und somit zurückzulassen.
Peter erkennt sofort, dass es ein Fehler war, seinen Freund alleine zu lassen und begibt sich auf eine mehr als aufregende Reise, um Pax wiederzufinden. Parallel dazu lernt Pax, sich in der Freiheit zurechtzufinden und mit den Gefahren des Krieges umzugehen.
Die innige Freundschaft zwischen Kind und Tier steht im Mittelpunkt dieses Buches. Besonders gelungen ist es der Autorin ein Kinder-und Jugendbuch zu schreiben, welches sich neben der besonderen Freundschaft zwischen Kind und Tier mit dem Thema Krieg beschäftigt. Der ständigen Angst, dem Auseinanderreißen von Familien, Freunden und Tieren und der steten Hoffnung, dass am Ende alles gut wird.

Nächster Beitrag:
Voriger Beitrag:
Dieser Text wurde geschieben von
FotoMiriamMentz

Literarische Vorlieben: aktuelle Prosa, Popliteratur, Philosophisches

Derzeitige Lieblingsbücher: A.L. Kennedy „Der letzte Schrei“, Rocko Schamoni „Fünf Löcher im Himmel“