Der fliegende JakobPhilip Waechter

Der fliegende Jakob

„Eine schöne Geschichte ist das!“ (Die Literarische Welt), und das stimmt. Fliegen zu können, ist ja schon mal das Tollste. So wie Jakob. Als es in den Urlaub geht, nehmen die Eltern das Flugzeug, Jakob fliegt natürlich selbst. Schließt sich dann einem Schwarm von 83 Vögeln an. Als einer von ihnen, der kleine Hubertus, einem Vogelfänger in die Hände fällt, halten alle zusammen und holen ihn da raus. Das alles ist so fein, so bunt und mit so einem leisen Humor erzählt und gezeichnet, dass man als Erwachsener keine Angst hat, das Buch auch zum 97.x vorzulesen. Ab 4 Jahre, 12,95€.

Hier sehen Sie mehr davon

Nächster Beitrag:
Voriger Beitrag:
Dieser Text wurde geschieben von
kd1

Spezialitäten: Krimis, aktuelle Belletristik.

Derzeitige Lieblingsbücher: „Nordwasser“ von Ian McGuire und „Gravesend“ von William Boyle.